Drucken

Wildobstgehölze

Wildobstgehölze

Man kennt die Bäume und Sträucher oft als Ziergehölze. Über den Fruchtwert macht man sich hierzulande wenig Gedanken. Dabei gibt es einige Sorten von diesen Gewächsen, die sehr intensive und schmackhafte Früchte anbieten. Schöne Blüte im Frühjahr, Fruchternte im Herbst, was will man mehr. Züchterisch bearbeitete Sorten, die meist aus Osteuropa stammen. Also wildes Obst in domestizierter Form. Das Ursprüngliche der Pflanze bleibt. Meist anspruchslose und pflegeleichte Gewächse, die sich auch im Hausgarten wohl fühlen.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Minikiwi, Frenchmans Bay, Actinidia arguta

Artikel-Nr.: Obw031

Die korrekte Bezeichnung für Kiwi lautet eigentlich Strahlengriffelpflanze. Es existieren über 60 unterschiedliche Arten. Erst wenige sind uns als Nutzpflanzen bekannt. Seit wenigen Jahren nimmt das Interesse an kleinfruchtigen Kiwis zu. Sie sind in der Regel winterhärter, als die großfruchtigen Arten. Frenchmans Bay ist eine Züchtung aus den USA und ist eine weibliche Kiwisorte. Die Früchte sind innen wie außen grün. Die kleinen Kiwi Früchte hängen an Trauben und besitzen eine glatte, dünne Schale, die man mitessen kann. Sehr aromatische Früchte, die im September reifen. Man pflückt immer die weich werdenden Früchte ab. So entwickeln sie ihr maximales Aroma. Topfgröße 2Liter, Höhe 60-80cm.

ab 12,90 € *

Bollweilerbirne, X Sorbopyrus auricularis bulbiformis

Artikel-Nr.: Obw001

Die Hagebutten- oder Bollweilerbirne ist eine Gattungskreuzung aus einer Mehlbeere (Sorbus aria) und einer Birne (Pyrus communis). Sie ist schon 1799 in den Schriften der "teutschen Obstgärtner" erwähnt. Sie wurde im 16Jh. Im Elsass gefunden und von einem Herrn Bollweiler zum ersten mal beschrieben. Die Frucht wird ca. 5cm groß, birnenförmig. Das Fruchtfleisch ist fruchtig süß, saftig und von Steinzellen durchsetzt. Die Früchte werden frisch verzehrt oder zu Kompott oder Saft eingekocht. Sie sind nicht lange lagerfähig. Ein sehr selten anzutreffendes Fruchtgehölz. Topfgröße 3 Liter, Höhe 40-60cm.

39,00 € *

Ebereschenmispel, X Sorbomespilus

Artikel-Nr.: Obw002

Eine von Iwan Mitschurin gekreuzte Neuzüchtung aus einer Eberesche und einer Mispel. Die Früchte sitzen in Dolden endständig an den Trieben. Sie sind ca. 2cm groß und auffallend lila bis bräunlich.  Das Aroma soll herb säuerlich fruchtig sein. Man kann sie roh essen oder zu Fruchtmus bzw. Saft weiter verarbeiten. Die Früchte reifen etwa ab August und hängen bis zu einem Monat am Baum. Topfgröße 1,5L Höhe 30-50cm.

Derzeit leider nicht verfügbar.

29,00 € *

Ebereschenmispel Desertnaja, X Sorbomespilus Desertnaja

Artikel-Nr.: Obw003

Noch eine Gattungskreuzung von Mitschurin. Diesmal zwischen einer Hybrid Eberesche (Likjornaja) mit einer Mispel (Mespilus germanica). Sie trägt Mispelähnliche, rotbraune Früchte von süßsaurem Geschmack mit pikantem Aroma. Die Früchte eignen sich zum Rohverzehr, aber auch zum einkochen von Kompott, Marmelade oder Saft. Sie reifen schon ab Ende Juli und fallen bald danach vom Baum. Auch hier wieder eine interessante Frucht, mit der sich süße wie herzhafte Marmeladen und Chutneys kombinieren lassen. Topfgröße 2L, Pflanzenhöhe ca. 50cm

Leider ausverkauft

29,00 € *

Eberesche Titan, XSorbaronia Titan

Artikel-Nr.: Obw004

Der russische Botaniker Mitschurin züchtete um 1900 intensiv mit Fruchtgehölzen. Dabei kreuzte er vermutlich zwei unterschiedliche Gattungen (Sorbus aucupara X Aronia melanocarpa). Die daraus entstandene Sorbaronia Titan entwickelt dunkelrote Beeren, die etwas größer als die der Ebereschen sind und wesentlich weniger Bitterstoffe aufweisen. Die Fruchtreife ist September Oktober. Die Früchte werden zu sehr aromatischem Fruchtmus, Mischmarmeladen oder Saft eingekocht. Ähnlich den Preiselbeeren kann man aus den Früchten auch Kompott bereiten. Die bei Ebereschen auftretende Parasorbinsäure fehlt bei dieser Gattung völlig. Topfgröße 2L Höhe ca. 70cm

Leider ausverkauft

29,00 € *

Schwarze Honigbeere, Ribes divaricatum

Diese selten zu findende Züchtung scheint das Ergebnis früher Kreuzungsversuche zwischen Johannisbeere und Stachelbeere zu sein. Sie ist außerordentlich fruchtbar. Die Früchte sind etwas kleiner als die der Stachelbeere. Aber fruchtig und sehr aromatisch. Die Fruchtfarbe ist zunächst braun und reift dann schwarz ab. Man bezeichnet die Pflanze auch als Worcesterberry. Topfgröße 15cm Höhe 30cm

ab 12,90 € *

Tschernij Altai, Ribes odoratum

Artikel-Nr.: Obw006

Eine bei uns sehr selten zu sehende Art der Johannisbeere. Die Mutterpflanze stammt aus Russland und fand den Weg über eine Spezialitätengärtnerei in Mecklenburg-Vorpommern zu uns nach Oberbayern. Es soll sich um einen Zufallssämling handeln, der vor Jahren im Altai Gebirge am Katun Fluss gefunden wurde. Die Früchte sind größer als die der Johannisbeere, die Farbe ist Stahlblau, bei Vollreife schwarz. Das Aroma wird als "lieblich würzig" bezeichnet. Nicht zu vergleichen mit einer schwarzen Johannisbeere. Topfgröße 1,5L Höhe 30-50cm

Leider ausverkauft

29,00 € *

Quittenbirne, Pyronia veitchii

Artikel-Nr.: Obw007

Eine äußerst seltene Kreuzug aus einer Quitte und einer Birne. Die Früchte sehen aus wie Birnen und werden ca. 8cm groß. Sie haben einen süßlich fruchtigen Geschmack und eignen sich für den Frischverzehr. Sie lassen sich aber auch zu Fruchtmus, Kompott oder Marmelade einkochen. Gilt bei uns immer noch als Rarität. Topfgröße 1,5L Höhe ca. 70cm

Derzeit leider nicht lieferbar.

35,00 € *

Mispel Metz, Mespilus germanica

Artikel-Nr.: Obw009

Mispeln gehören zu den Wildobst Gehölzen, die bei uns selten zu sehen sind. Vermutlich weil niemand etwas mit den Früchten anzufangen weiß. Die Früchte dieser Sorte sind etwa 3-5cm groß und zur Reife sehr aromatisch. Die Reifezeit ist ab Oktober, nach den ersten Frösten. Bis dahin sind die Mispel Früchte steinhart. Nach dem Frost färbt sich die Schale braun und das Fruchtfleisch wird weich. Oder aber man lagert die Früchte etwa 3-4 Wochen. Auch dann werden sie weich. Man kann sie roh essen, oder meist als Mischobst zu Marmelade einkochen. Mispel Früchte gelieren sehr gut. Man kann sie in Wein und Butter dämpfen oder daraus Zucker-Essig Früchte herstellen. Die Verwendung der Früchte ist sehr vielfältig. Eine sehr alte Frucht, die immer noch zum experimentieren einläd. Topfgröße 10L Höhe ca. 50-70cm

35,00 € *

Goji Beere, Lycium halmifolium

Artikel-Nr.: Obw011

Über die Gesundheit von Goji Beeren wurde schon viel geschrieben. Über das Aroma können Sie sich selbst ein Urteil bilden. Die Sorte Sweet Lifeberry bringt sehr aromatische Beeren, die an langen Rispen wachsen. Man ißt die Früchte frisch vom Strauch oder trocknet sie bzw. kocht sie zu Marmelade ein. Ein sehr pflegeleichtes Gewächs mit außerordentlich aromatischen Früchten. Topfgröße 3L Höhe 40-80cm

29,90 € *

Kaki Rosseyanka, Diospyros virginiana x kaki

Artikel-Nr.: Obw013

Diese Sorte kombiniert die Frostverträglichkeit der amerikanischen Kaki und die Fruchtgröße der asiatischen Kaki. Sie sind allerdings etwas kleiner und Gerbstoffhaltiger als D. kaki. Die Früchte sollten bis zum ersten Frost hängen bleiben, damit sich der adstringierende Geschmack verliert. Sehr süße, aromatische Früchte, die aber nur in sonnenreichen warmen Sommern ausreifen. Zur Nachreife kann man Kaki auch zu Äpfeln legen. Das Ethylen der Äpfel fördert die Reife der Kakifrüchte. Topfgröße 3L Höhe ca. 40-60cm

Derzeit leider nicht verfügbar.

49,00 € *

Azarolapfel, Crataegus acarolus

Artikel-Nr.: Obw015

Der Azarolapfel hat 2-4cm große, runde Mispelähnliche Früchte von roter bis rotgelber Farbe. Die Früchte haben ein apfelähnliches Aroma. Sie schmecken säuerlich fruchtig und haben sehr viel Vitamin C. Man isst die Früchte frisch (säuerliches Aroma) oder kocht sie zu Kompott, Fruchtmus oder Saft ein. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

39,00 € *

Scharlach Weißdorn, Crataegus anomala Zbigniew

Artikel-Nr.: Obw016

Der Scharlach Weißdorn ist eine Fruchtsorte aus der Ukraine. Die rundlichen Früchte sind hellrot, schmecken süß-säuerlich, leicht mehlig und in frischem Zustand außerordentlich aromatisch. Das Durchschnittsgewicht der Frucht liegt bei 3-5g. Sie hängen an Dolden zu ca. 10 Stück vereint. Fruchtreife ist ab mitte August. Die Früchte können frisch gegessen, oder zu Fruchtmus, bzw. Marmelade verarbeitet werden. Sie gelieren hervorragend und zerfallen beim kochen kaum. Topfgröße 2L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

Derzeit leider nicht lieferbar.

39,00 € *

Fruchthartriegel, Cornus kousa var. chinensis Satomi

Artikel-Nr.: Obw017

Eine Züchtung aus Japan. In den 80er Jahren kam diese Sorte auf den Markt mit riesengroßen, rosafarbenen Blüten. Bei uns meist als Ziergehölz bekannt, entwickeln sich doch ab August diese unglaublich aromatischen Früchte, die man wie Litchis isst. Deshalb auch die Bezeichnung Berglitchi. Topfgröße 5L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

49,00 € *

Fruchthartriegel, Cornus kousa var. chinensis

Artikel-Nr.: Obw018

Noch ein Fruchthartriegel aus China. Auch hier sind die Fruchtschalen rosa. Das Fruchtfleisch schmeckt süß-fruchtig und sehr aromatisch. Die kleinen Früchte reifen ab etwa August. Man ißt sie frisch vom Baum oder kocht das Innere der Früchte zu Fruchmus ein. Ein etwas umständliches Geschäft. Die Blütezeit ist Mai-Juni mit weißen, sehr auffälligen Blüten. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

49,00 € *

Kornelkirsche, Cornus mas Wydubieckij

Artikel-Nr.: Obw019

Die Sorte Wydubieckij zählt zu den großfruchtigen Sorten. Sie ist eine Züchtung aus der Ukraine. Mittleres Fruchtgewicht ist 6,5g. Zuckergehalt 7,5%. Sehr hoher Vitamin C Gehalt. Eine der ertragreichsten Sorten - durchschnittlich können von einem ca. 15-jährigen Strauch 50kg Früchte geerntet werden. Fruchtreife beginnt in der zweiten Augusthälfte. Man kann die Früchte frisch verzehren, oder zu Fruchtmus einkochen. Hier aber wieder die Frage wie trennt man am einfachsten Kerne von Fruchtfleisch? Einfach ist es nicht! Das Ergebnis lohnt jedenfalls die Mühe. Erwähnenswert sind auch die "Dirndloliven". Halbreife Früchte werden salzig wie Oliven eingelegt. Mit diesen großen Früchten in jedem Fall einen Versuch wert. Topfgröße 2L Pflanzenhöhe 50-70cm

Derzeit leider nicht verfügbar.

19,00 € *

Kornelkirsche, Cornus mas P5

Artikel-Nr.: Obw020

Die Kornelkirsche ist vor allem in Osteuropa und Österreich ein sehr geschätztes Fruchtobst. Die Früchte der Sorte P5 sind mittelgroß und sehr aromatisch. Die Reifezeit der Früchte ist August. Man kann die Früchte dann frisch verzehren oder aber zu Marmelade oder Fruchtmus einkochen bzw. einfrieren. Das mit dem Fruchtmus ist ein bisschen "ein Gschiß" wie der Bayer zu sagen pflegt. Denn das Fruchtfleisch von den Steinen zu separieren ist nur durch langwieriges passieren durch ein Sieb möglich. Zumindest kenn ich keine andere Möglichkeit. Ansonsten eine wirklich sehr aromatische Frucht, die jeden Wildobstgarten bereichert. Topfgröße 2L Pflanzenhöhe 50-70cm

Leider ausverkauft

25,00 € *

Indianerbanane, Asimina triloba Prolific

Artikel-Nr.: Obw021

Prolific ist eine Sorte, die selbstfruchtend ist. Die ersten Früchte sind bei veredelten Pflanzen ab dem dritten Jahr zu erwarten. Die Früchte werden etwa 150g schwer. Das Aroma dieser Sorte soll sehr intensiv sein. Die Fruchtreife eher spät, also Oktober. Der Geschmack liegt irgendwo zwischen Aprikose und Banane, manche sagen auch zwischen Mango und Banane. Die Paw-Paw wird frisch verzeht oder zu Marmeladen oder Fruchtmus eingekocht. Sie ist so gut wie nicht lagerfähig. Eine völlig neue Fruchtrichtung für den Obstgarten in geschützter Lage. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe 40-60cm

Leider ausverkauft

54,00 € *

Indianerbanane Sunflower, Asimina triloba

Artikel-Nr.: Obw022

Sunflower ist eine Sorte, die selbstfruchtend ist. Die ersten Früchte sind bei veredelten Pflanzen ab dem dritten Jahr zu erwarten. Die Früchte werden groß und etwa 200g schwer. Die Reifezeit erfolgt ab anfang Oktober. Der sehr aromatische Geschmack liegt irgendwo zwischen Aprikose und Banane, manche sagen auch zwischen Mango und Banane. Die Paw-Paw wird frisch verzeht oder zu Marmeladen oder Fruchtmus eingekocht. Sie ist so gut wie nicht lagerfähig. Eine völlig neue Fruchtrichtung für den Obstgarten in geschützter Lage. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

Leider ausverkauft

54,00 € *

Saskatoonbeere, Amelanchier alnifolia Obelisk

Artikel-Nr.: Obw023

Süße, saftig fruchtige Früchte. Eine Sorte, die in Nordamerika komerziell zur Fruchtgewinnung angebaut wird. Der Strauch blüht im Frühjahr mit leuchtend weißen Blüten. Das Laub erscheint im Frühjahr kupferrot. Im Sommer grün und im Herbst leuchtend rot. Ein optisches Chamaeleon mit geschmackvollen Früchten. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

Leider ausverkauft.

29,00 € *

Felsenbirne, Amelanchier grandiflora Ballerina

Artikel-Nr.: Obw024

Eine Sorte aus den Niederlanden. Die Früchte sind etwas größer und noch süßer als die von anderen Felsenbirnen. Auch diese Sorte bildet rotblaue Früchte, die im Juli etwa reifen. Man isst die Früchte frisch vom Baum oder kocht sie zu Marmelade oder Fruchtmus ein. Topfgröße 3L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

29,00 € *

Felsenbirne Prinzess Diana, Amelanchier X grandiflora Prinzess Diana

Artikel-Nr.: Obw025

Prinzess Diana ist das aromatisch fruchtige Ergebnis aus einer Kreuzung zwischen  A. laevis und A. arborea. Felsenbirnen bilden kleine schwarzrote Früchte mit einem hinreißenden fruchtig säuerlichen Aroma. Die Früchte reifen meist schon im Juli und eignen sich zum naschen vom Baum genauso, wie zum einkochen als Marmelade oder Fruchtmus. Im April ist der Baum übersät mit kleinen weißen Blüten. Princess Diana ist eine Züchtung aus Wisconsin/USA aus dem Jahre 1983. Topfgröße 5L Pflanzenhöhe ca. 40-60cm

29,00 € *

Kupferfelsenbirne, Amelanchier lamarckii

Artikel-Nr.: Obw026

Die Kupferfelsenbirne bringt ab April weiße Blütenbüschel, die von Insekten bestäubt werden. Die Blüten sind selbstfruchtbar, der Baum braucht also keinen Bestäuber. Ab Ende Juni bilden sich rote, bei Vollreife violettrote Früchte von etwa 10mm Größe aus. Sie haben ein sehr fruchtiges Aroma, sind saftig und können roh gegessen werden. Topfgröße 1,5L Pflanzenhöhe 40-60cm

Leider ausverkauft.

19,00 € *

Minikiwi weiblich, Twist, Actinidia arguta x purpurea

Artikel-Nr.: Obw032

Twist ist eine polnische Sorte. Dabei wurden zwei unterschiedliche Kiwi Arten miteinander gekreuzt. Das Ergebnis ist eine weibliche Mini Kiwi Sorte, Die Früchte besitzen eine rote Haut und eine ebenso rote Fleischfärbung. Außerordentlich aromatisch. Geerntet werden die Früchte ab September, wenn sie beginnen weich zu werden. Sie sind nicht lange haltbar und werden frisch gegessen oder zu Marmeladen gekocht. Topfgröße 17cm, Höhe 60-80cm.

ab 12,90 € *

Minikiwi männlich, Actinidia arguta

Artikel-Nr.: Obw033

Eine Bestäubersorte (Sortenname unbekannt) für Mini Kiwis der Art "arguta". Es scheint so, als würden die männlichen Kiwis der Art "chinensis" und "deliciosa" die Arguta Kiwis auch bestäuben. Umgekehrt ist es jedoch nicht der Fall. Auf 5-6 weibliche Pflanzen rechnet man 1 männliche Pflanze. Der Pflanzabstand von männlicher zu weiblicher Pflanze sollte mehr als 3m betragen. Sonst wird der Konkurrenzdruck der Wurzeln und Triebe zu groß. Manche behaupten ja, dass es auch bei den Menschen einen Mindestabstand zwischen Männern und Frauen geben sollte. Das kann aber, wenn überhaupt, nur für die Menschen gelten, die ähnlich unverrückbar sind wie die Pflanzen. Topfgröße 3 Liter, Höhe 80-120cm.

ab 19,90 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand