Drucken

Blattgemüse

Blattgemüse

Ein Bereich, der in unserem Pflanzensammelsurium immer noch ein Randgruppendasein führt. Leider. Aber wir hoffen auf Besserung und haben schonmal einige Pflanzen beschrieben, die wir aber mangels geeigneter Standfläche (nämlich im Freien) noch nicht wachsen lassen und anbieten können. Wir hoffen auf baldige Besserung dieser Situation, denn das Sortiment ist zweifellos außerordentlich interessant. Wenn nichts anderes beschrieben, stehen die Pflanzen in einem 9cm Topf.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: Gmb002

Im Unterschied zum europäischen Queller gilt diese Pflanze als mehrjährig. Ein Geheimtipp für Feinschmecker. Die jungen Triebe werden blanchiert wie Spargel zubereitet oder zu einem sommerlichen Salat gemischt. Eine Pflanze, die optisch eher zurückhaltend ist, die aber  durch den leicht salzigen Geschmack und der fleischigen Konsistenz seiner Blattriebe hervortritt. Eine bizarr wachsende Kübelpflanze, die man unbedingt mal probieren sollte.

ab 4,90 *
Artikel-Nr.: Gmb004

Der Malabarspinat wird in südostasiatischen Ländern oft als Blattgemüse angeboten. Die jungen Blätter und Triebspitzen kann man in Currys oder Suppen kurz mitkochen oder als Beilage kurz im Wok anbraten. Ihr Geschmack erinnert etwas an Zuckermais. Die verdickten Wurzelknollen sollen ein gurkenartiges Aroma besitzen. Ein tropisches Balkongemüse, dass reichliche Erntemengen liefert und zudem durch die roten Blattspitzen noch ein sehr hübsches Aussehen besitzt. Sollte man unbedingt ausprobieren!! Topfgröße 11cm am Stab

Artikel-Nr.: Gmb009

Die Austernpflanze ist ein wunderschön anzusehendes Würzkraut mit einer feinen Geschmacksnote nach Meer und Fisch. Der Geschmack wird mit dem von Austern verglichen, was ich hier mangels mangelnder Esserfahrung dieser Meeresbewohner nicht kommentieren kann. Die Blätter der Austernpflanze gibt man roh über Salate. Man kann sie aber auch als Geschmacksbeigabe frisch zu Eintöpfen oder Aufläufen geben.

Artikel-Nr.: Gmb010

Kaktusfeigen sind auch bei uns immer wieder in Feinkostgeschäften erhältlich. Die saftigen Früchte haben ein mildes, leicht säuerliches Aroma. Die Haut trägt oft Dornen (keine Stacheln, wie oft geschrieben) bzw. Glochiden (haarfeine Dornen). Deshalb wird die Schale vor dem Verzehr entfernt. Diese Varietät bringt nur vereinzelt Kaktusfeigen Früchte hervor. Sie wird ausschließlich wegen ihrer frischen Blatttriebe kultiviert und geschätzt. Bei uns unbekannt ist der Nutzen der frischen Blattsprosse. Nopalitos genannt. Im Süden von Mexiko Stadt gelegenen Milpa Alta hat sich ein bemerkenswertes Zentrum für den Anbau von Nopalitos entwickelt. Die Sprosse werden gebraten oder gekocht gegessen.  Auch werden die Blattstücke in Essig eingelegt. Vorher aber die Dornen und Glochiden entfernen. Opuntien sind vielseitige Nutzpflanzen und bei uns außerordentlich dekorative Kübelpflanzen.

ab 9,90 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: Gmb011

Die Blätter des Blutampfers sind fast nicht sauer. Man verwendet sie meist roh in Salate oder kurz blanchiert als Spinat. In der französischen Küche hat Sauerampfer eine lange Tradition. Fisch in Sauerampfer Bett zum Beispiel. Eine fein säuerliche Variante zur Zitrone. Durch den hohen Oxalsäure Anteil sollten Nieren- oder Rheuma Kranke Menschen auf dieses Gemüse verzichten. Oxalsäure kann durch kurzes aufkochen rausgelöst werden. Blanchieren und Wasser abgießen. 

3,90 *
Artikel-Nr.: Gmb014

Syn. Chrysanthemum coronarium. Eine sehr hübsch blühende Chrysanthemenart, die in einer art Umtaufaktion einer neuen botanischen Gattung zugeordnet wurde. Die Pflanze selbst hat sich deshalb aber nicht verändert. Gelbe, manchmal gelbweiße Blüte und leicht fleischige feine Blätter, machen den optischen wie kulinarische Wert dieser Pflanze aus. Nicht nur in der asiatischen Küche verwendet man die Blätter roh oder kurz im Wok angebraten für Salate, in Suppen oder auch für Schmorgerichte. Die Blätter sind reich an Vitaminen und Kalzium und enthalten Folsäure. Man erntet die weichen Triebspitzen und Blätter. So kann man den ganzen Sommer über die Pflanze schneiden und verwenden.  

3,90 *
Artikel-Nr.: Gmb013

Ein außerordentlich köstliches Blattgemüse. Die Blätter werden wie Spinat verwendet. In der französischen Küche spielt der Sauerampfer eine wichtige Rolle. Viele Sauerampfer Sorten stammen aus Frankreich. Bei uns führt die Pflanze eher ein kulinarisches Schattendasein. Obwohl die Kultur der Pflanze absolut unproblematisch ist. Die Blätter eignen sich vorzüglich für Soßen, Omeletts, Aufläufe oder Salate. 

3,90 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand